• Markus Claus

    Persönliches

    Ihr Bürgermeisterkandidat für Eschwege

ÜBER MICH


Geboren in Eschwege, wuchs ich in einem sozialdemokratischen Elternhaus auf. Mein Vater ist ein Arbeiter-Kind, in Niederhone geboren und aufgewachsen. Meine Mutter ist in Karlsbad geboren und in Breitau aufgewachsen.

Von meinen Eltern habe ich gelernt, was Haltung bedeutet und dass ich mich gesellschaftlich engagieren muss, um etwas zu bewegen oder um Veränderungen herbeizuführen. Das habe ich verinnerlicht und dafür danke ich meinen Eltern sehr.

1999 heiratete ich in Eschwege. Meine Frau brachte zwei Kinder mit in die Ehe die ich wie meine Eigenen angenommen habe. Bis 2006 haben wir noch drei gemeinsame Kinder bekommen und bilden somit eine typische Patchwork-Familie. Der Austausch über Sport, Politik und Zeitgeschehen spielt eine große Rolle bei uns und kann auch intensive Diskussionen hervorbringen.

Meine ganze Kindheit habe ich in Eschwege verbracht. Ich besuchte erst die Struthschule, dann die Geschwister-Scholl-Schule und absolvierte meine Berufsfachausbildung auf den Beruflichen Schulen. Danach schloss ich eine Ausbildung als Büroinformationselektroniker ab. 1995 haben wir mit drei Gesellschaftern die „bch büropartner handels GmbH“ gegründet. Seit 2011 bin ich selbstständig und führe erfolgreich die „büroklammer“. Durch meine 30-jährige Berufserfahrung über Beratung, Planung und Verkauf von Büroeinrichtungen habe ich nicht nur in Eschwege, sondern auch im Werra-Meißner-Kreis und darüber hinaus viele Firmen kennengelernt und ein großes Netzwerk aufgebaut, wodurch sich ein regelmäßiger Austausch mit Geschäftsführern, Angestellten, Beamten und Ehrenamtlichen ergibt. Dadurch kenne ich nicht nur die Erfolge und Ideen, sondern auch Nöte und Probleme, die die Menschen umtreiben, sehr gut. Genau mit dieser Erfahrung traue ich mir zu, Eschwege sozialer und zukunfstorientierter zu führen und die Stadt weltoffen zu gestalten und an der Weiterentwicklung unserer geliebten Heimatstadt zu arbeiten.

Beim größten Sportverein im Werra-Meißner-Kreis, dem Eschweger Turn- und Sportverein, bin ich seit 2004 Erster Vorsitzender. Meine sportliche Laufbahn im ETSV begann als Spieler in der Basketball-Abteilung, bevor ich dann ab 1992 Schiedsrichter, Trainer und Abteilungsleiter wurde. Auch hier kam ein reger Austausch mit Verantwortlichen andere Vereine im Kreis zustande. 

2004 trat ich in die SPD ein. 2006 wurde ich in die Stadtverordnetenversammlung gewählt. Heute noch bin ich Fraktionsgeschäftsführer und in Ausschüssen und Kommissionen vertreten. Durch mein politisches Ehrenamt konnte ich bereits einiges bewirken. Gemeinsam haben wir wichtige Dinge entschieden und geschaffen und uns stets am Machbaren orientiert. Denn unser Zusammenleben aus Politik, Wirtschaft und Vereinen lebt von Kompromissen und von der Toleranz gegenüber verschiedenen Ansichten.